TV Hemsbach vs. TV 1892 Friedrichsfeld - 22:20 (11:10)

28.03.2015

Für den TV Hemsbach hat mit dem Heimspiel gegen Friedrichsfeld der Schlussspurt in der Saison begonnen.

Schon im Vorbericht wurde darauf hingewiesen, dass der TV Hemsbach ein ausgeglichenes Spiel erwartet, welches erst -in der Schlussphase entschieden wird.

Friedrichsfeld, das mit ehemaligen Badenliga-Spielern angetreten ist, machte von Beginn an dem TV Hemsbach das Leben schwer. Friedrichsfeld, das all seine Erfahrung einsetzte, hatte an diesem Tag eine starke Abwehr, während der TV Hemsbach nicht seinen besten Tag im Angriff erwischt hatte. Bereits in der ersten Hälfte hatte man zu viel Fehlversuche, die dazu führten dass der TV Hemsbach sich nicht absetzen konnte. Nur gut, dass die Abwehr gut stand und dem TV Friedrichsfeld Paroli bieten konnte. Es blieb immer eng. Der TV Hemsbach führte immer nur ganz knapp. Erst beim 11:9 kurz vor der Halbzeit waren es 2 Tore Vorsprung. Doch Friedrichsfelg zog noch einen 7m und erzielte den 11:10 Anschluss und damit auch den Pausenstand.

In der zweiten Halbzeit änderte sich das Spiel nicht. Hemsbach legte vor und Friedrichsfeld zog nach. Es blieb immer eng. Die Abwehrreihen dominierten das Spiel. Wie auch die Torhüter auf beiden Seiten. Wenn Friedrichsfeld zu einem Tor kam war es meisten die individuelle Klasse die sich durchsetzte. Hemsbach vertraute auf seine Spielstärke und die mannschaftliche Geschlossenheit. Nach dem 15:15 in der 43. Minute legte nun der TV Friedrichsfeld vor und der TV Hemsbach lief hinterher. Auch als es in der 49. Minute 17:18 für den TV Friedrichsfeld stand, behielt der TV Hemsbach die Nerven. Es gelang dem TV Hemsbach nun einen 4:0 Lauf und er drehte das Spiel auf 21:18. (55. Minute). Auszeit Friedrichsfeld. Der TV Friedrichsfeld schaffte direkt im Anschluss das 21:19. Nun bleib das Spiel für 3 Minuten torlos. Es bestimmten wieder die Abwehrreihen und die Torhüter mit ihren Paraden das Spiel. Auszeit Hemsbach in der 58. Minute. Doch der TV Friedrichsfeld schaffte den Anschluss zum 21.20. Im nächsten Angriff sollte sich das Spiel entscheiden. Der TV Friedrichsfeld handelte sich eine 2 Minuten Zeitstrafe ein und der TV Hemsbach nutzte die Gelegenheit zum 22:20. Es blieben noch 20 Sekunden zu spielen. Aber es war entschieden. Unter der sicheren Spielleitung der Schiedsrichter Friedrich / Klimek (BHV TBG Reilingen / BHV TV Brühl) in einem insgesamt fairen Spiel, gewann der TV Hemsbach letztlich verdient, wenn auch knapp.

 

TVH: Koch und Scholten im Tor. Wiegend 1, Bauer 3, Wiltz 1, Dambel 1, Mäffert, Zschätzsch 1, König 1, Bähr 1, Leide 3, Heide 7/2, Wagner 3.