HC MA-Neckarau vs. TV Hemsbach - 25:32 (12:16)

11.01.2015

Gelungener Start in die Rückrunde.

Die Winterpause ist vorbei. Die Rückrunde ist gestartet. Doch wie wird der TV Hemsbach sich schlagen. Zwar gab es einige Trainingseinheiten, doch reicht das aus um erfolgreich zu bestehen? Es hat gereicht.  

Zu Beginn der Partie verlief das Spiel insgesamt ausgeglichen. Zunächst lag der TV Hemsbach in Führung. Verlor diese beim 6:5 erstmalig um dann wieder beim 7:8 in Führung zu gehen. Diese Führung wurde dann bis zum 12:16 weiter ausgebaut. Dass der HC MA-Neckarau bis zu diesem Zeitpunkt noch dran war lag in erster Linie an P. Twardokus, der 7 seiner 8 Tore in Halbzeit 1 erzielte. Beiden Teams merkte man die Winterpause doch deutlich an.

Hemsbach konnte auch zu Beginn der zweiten Halbzeit das Spiel bestimmen und führte immer mit 3 bis 4 Toren. In der 45 Minute waren es beim 17:23 sogar 5 Tore. Es sah danach aus, als würde der TV Hemsbach das Spiel ruhig und solide erfolgreich beenden. Dann aber kam eine Schwächephase und der HC MA-Neckarau verkürzte bis zum 21:24. Der TV Hemsbach zog die Notbremse und nahm eine Auszeit. In den nächsten Minuten wurde der Abstand wieder auf 4 Tore erhöht. Jetzt war der HC MA-Neckarau an der Reihe mit seiner Auszeit in der 52 Minute. Der HC MA-Neckarau wählte nun eine offensivere Abwehrvariante was zunächst keine Auswirkungen hatte. Noch beim 24:27 war der HC MA-Neckarau dran.. Nun aber hatte sich der TV Hemsbach auf den Gegner eingestellt und nutzte die sich bietenden Räume. Dann kamdie Zeit von Florian Mäffert, der innerhalb weniger Minuten 5 Tore erzielte. Im Tor hielt Paul Koch was auf das Tor kam und so wurde der Grundstein für den Sieg gelegt. In den letzten 5 Minute der Spielzeit gelangen dem TV Hemsbach noch 5 Tore während der HC MA-Neckarau nicht mehr traf. Der Sieg des TV Hemsbach war insgesamt verdient, da er über weite Strecken des Spieles führte und insgesamt in seiner Spielanlage stabieler war als der Gegener an diesem Abend.

TVH: Im Tor: Paul Koch.  Wiegand 1, Bauer 6, Wiltz 1, Dambel 2, Mäffert 8, Zschätzsch 4, König 2,  Bähr 3, Leide, Heide 4, Wagner 1.