TV Hemsbach vs. HC MA-Neckarau - 31.20 (16:13)

01.11.2014

Zu den wenigen Handballmannschaften die am Wochenende spielen mussten gehörte auch der TV Hemsbach. Zu Gast war der HC MA-Neckarau, welcher sich als der bekannt unbequeme Gegner beweisen sollte.

Hemsbach, das nach 2 Siegen auch weiterhin punkten wollte spielte von Beginn an sehr konzentriert, geordnet und schaffte es den Gegner zunächst zu kontrollieren. Beim 5:3 hatte der TV Hemsbach die Chance mit 2 -3 Toren für Ruhe zu sorgen. Doch einfache Fehler in der Abwehr brachten den HCN in gute Schussposition, was sie auch ausnutzten und bei 6:5 wieder dran waren. 8:5 für Hemsbach und wieder schaffte der HCN beim 9:7 den Anschluss. Beim 11:10 in der 23 Min. musste Trainer Weber eine Auszeit nehmen um dem HCN den Schwung zu nehmen. Das gelang denn auch und Hemsbach setzte sich bis zum Pausenpfiff auf 16:13 ab.

Trainer Weber war mit dem Spiel bis zur Halbzeit insgesamt zufrieden, allerdings muss die Konzentration konstant hoch bleiben, damit die Anzahl der individuellen Fehler sinkt. Der TVH hat sich das wohl gut angehört, denn fortan standen sie besser in der Abwehr und konnten so ihren Vorsprung langsam aber sicher ausbauen. Das ging wohl an die Nerven beim HCN und der erste Spieler handelte sich durch meckern (37 Min), nach bereits 2 Hinausstellungen die dritte Hinausstellung ein und damit eine Disqualifikation. Danach dauerte es ganze 5 Minuten und der HCN hatte sich mit zwei weiteren Disqualifikationen seiner Chancen gänzlich beraubt. Hemsbach, das an diesem Abend nicht unbedingt glänze, dafür aber mit Engagement und mit großer mannschaftlicher Geschlossenheit agierte behielt in diesen Minuten einen kühlen Kopf. Die Mannschaft tat das was sie sollte. Handball spielen. Mit einem Lauf von 5 Toren zum 29:19 in der 56 Minute, war dann alles entschieden.

Insgesamt war der TVH deutlich weiter in seiner Spielanlage, führte über die gesamt Spielzeit und gewann letztlich verdient sein Heimspiel.

TVH: Im Tor: Paul Koch.  Wiegand 8/7, Bauer 3, Wiltz 1, Dambel 6, Mäffert 6, Zschätzsch 3, König, Bähr 1, Leide, Heide 3, Wagner.