TV Hemsbach vs TG Laudenbach - 25:26 (10:11)

27.09.2014

Full House in der HMH. Das Derby zwischen dem TV Hemsbach und der TG Laudenbach sorgte für eine volle Hans Michel Halle. Der richtige Rahmen für ein Derby.

Der TV Hemsbach startete so in die Partie wie man das bei einem Heimspiel überhaupt erwarten konnte. Sehr druckvoll im Angriff und sehr konsequent in der Deckungsarbeit. Gleich war der Lohn zu sehen. 3:0 zeigte die Tafel und es hätte noch besser sein können, denn es wurden leider reihenweise beste Chance vergeben. So aber schlich sich Laudenbach wieder heran und schaffte bald den Ausgleich. Hemsbach legte nach und führte bald wieder mit 6:4. Bis dahin jedoch wieder zu viele Fehlschüsse. Der TVH hätte bei konsequenter Chancenverwertung locker das Spiel schon früh entscheiden können. Hemsbach war zu diesem Zeitpunkt die klar bessere Mannschaft. Das nützt aber nichts, wenn man sein Spiel nicht durchzieht. Laudenbach nutze seine Gelegenheiten besser und hatte beim 7:7 den Ausgleich erzielt. Das war deutlich effektiver. Damit nicht genug. Sie schafften es bis zur Halbzeit immer in Führung zu bleiben. Mit 10:11 wurden die Seiten gewechselt.

Ein 10:11 bedeutet nichts zur Halbzeit und alles ist noch offen. Hemsbach machte jetzt Druck. Zwar hielt die TGL dem bis zum 14:14 noch stand, doch dann setzte sich der TVH mit 18:15 ab. Die TGL brauchte eine Auszeit. Es blieb beim 3 Tore Vorsprung für den TVH. Beim 19:16 war abermals die Gelegenheit den Sack zu zumachen. Doch anstatt jetzt noch mal starke 10 Minuten zu bringen wurde es der TGL zu leicht gemacht, weil der TVH nicht konsequent sein Spiel durchzog. Auszeit TVH. Nochmal der Fokus auf das wesentliche. Laudenbach erkannte seine Chance bekam die zweite Luft und holte wieder Tor um Tor auf. Beim 23.23 war wieder Gleichstand erreicht. Jetzt war das Derby angekommen. Laudenbach legt vor. Ausgleich Hemsbach. Noch wenig Zeit zu spielen. Laudenach legt zu 24:25 vor. Hemsbach schafft 30 Sekunden vor Spielende den Ausgleich. Letzter Angriff Laudenbach. Foul durch Hemsbach und Spielende. Laudenbach hat noch einen Freiwurf. Und der sitzt. 25:26 Derbysieg für Laudenbach. Jubel bei der TGL. Niedergeschlagenheit beim TVH.

Der Kommentar von TGL Trainer Habermaier: "Wer 25:26 gewinnt hat vieles richtig gemacht. Der TV Hemsbach war etwas besser und beim 18:15 hätte er den Sack zu machen können. So befreien wir uns und machen mit einem glücklichen Schuss den Derbysieg. Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen.“

Kommentar von TVH Trainer Landgraf: „Phasenweise haben wir den Gegner mit einer guten Abwehr beherrscht. Das müssen wir jedoch durchziehen und nicht zu früh nachlassen. So hat sich der Gegner wieder befreit.“

 

TVH: Im Tor: Paul Koch und Jonas Hagen.  Wiegand 9, Benz, Bauer, Wiltz 2, Dambel 1, Mäffert 7, Zschätzsch 2, Bär, Leide, Heide 3, Wagner.

TGL: Im Tor: Fischer und Kessler. Schupp 4, Vela 1, Volk 2, Amelung 1, Weikert 2, Jumic 6, Teurer 1, Woitas 1, Buchner 5, Boppel, Hähnel 3.