2014-2015

Rückblick 2014 – 2015

 

Die letzte Saison hatte es in sich. Zunächst ein richtig schwacher Start in die Saison. Interne Turbulenzen und dann auch noch mit Jochen Weber ein neuer Trainer. Das war schon wild. Erst langsam stabilisierte sich der TVH und war fortan in der Tabellenspitze zu finden. Die Hauptkonkurrenten waren jetzt der SV Waldhof Mannheim, TV Friedrichsfeld und die TG Laudenbach. Alle Spitzenmannschaften zeigten immer wieder einmal eine Schwäche und ließen Punkte liegen. So blieb es bis zum Schluss sehr eng. Hemsbach das nun lange auf dem ersten Tabellenplatz lag, reiste nun am vorletzten Spieltag mit 2 Punkten Vorsprung zum SV Waldhof Mannheim. Ein Unentschieden hätte zum Aufstieg gereicht. Zwischendurch sah es so aus als würde der TVH auch diese Hürde nehmen. Aber dann kam ein Bruch ins Spiel und Waldhof gewann das Spiel mit 3 Toren. Es war nur dem Umstand zu verdanken, dass Hemsbach mit einen in der letzten Sekunde verwandelten 7m mit nur 3 Toren verlor und so, unterstützt durch die Regel des direkten Vergleichs auf Platz 1 der Tabelle blieb. Hemsbach und Mannheim waren nun punktgleich.

Am letzten Spieltag konnte man erwarten, dass der SVW in Friedrichsfeld gewinnt, die sich 2 oder 3 Spieltage vorher aus dem Rennen gebracht hatten. Hemsbach benötigte nun einen Sieg. Alles andere bringt nichts. So ging es gegen die HSG St. Leon Reilingen 2, die man in den letzten 5 Spielen nicht bezwingen konnte. Hemsbach war von Beginn an gewillt zu gewinnen. Es wurde ein Vorsprung erarbeitet, doch die HSG blieb dran. Beim 20:17 schien eine Vorentscheidung gefallen. Doch die HSG steckte nicht auf und blieb nun immer mit einem Tor dran. Als Hemsbach dann die letzten Sekunden in Ballbesitz war und man nur mit 26:25 führte ging die HSG in die offene Deckung über und versuchte noch einen Ballgewinn zu erzielen. Letztlich half auch etwas Glück die letzten Sekunden zu überstehen und so konnte Hemsbach den Aufstieg feiern.

Das Team hatte während der Saison einiges einstecken müssen. Aber sie blieben trotz der Rückschläge immer fokussiert und ließen sich nicht von ihrem Weg abbringen. Es war auch der unbedingte Wille, welcher dazu beigetragen hat schwierige Situationen zu überwinden. Sicherlich war auch Glück dabei. Es war das Glück des Tabellenführers.

 

Hintere Reihe (v.l.n.r): Sportmedizinische Betreuung Thorsten Kübeck; Florian Mäffert; Jens Wilts; Andreas Wiegand; Christian Weithofer; Marcel Heide; Janis König; René Dambel; Trainer Jochen Weber

Vordere Reihe (v.l.n.r): Felix Gunter; Daniel Leide; Christian Bähr; Jens Scholten; Paul Koch; Jonas Hagen; Alexander Zschätzsch; Patrik Bauer; Julian Wagner

 

Die Berichte zur Saison:

29.07.2014 - Vorbericht 2014/2015

15.08.2014 - Noch 5 Wochen bis zum Beginn der Runde 2014/2015

20.09.2014 - TV Brühl vs. TV Hemsbach - 25:25 (10:10)

27.09.2014 - TV Hemsbach vs TG Laudenbach - 25:26 (10:11)

04.10.2014 - HSG Lussheim vs. TV Hemsbach - 23:33 (12:15)

18.10.2014 - Spvgg Ilvesheim vs. TV Hemsbach - 17:27 (11:16)

01.11.2014 - TV Hemsbach vs. HC MA-Neckarau - 31.20 (16:13)

09.11.2014 - TV Oberflockenbach vs. TV Hemsbach - 24:26 (13:12)

15.11.2014 - TV Hemsbach vs HG Oftersheim/Schwetzingen III - 33:18 (18:11)

22.11.2014 - TV Hemsbach vs. TSV Birkenau II - 32:18 (15:9)

30.11.2014 - TV Friedrichsfeld II vs. TV Hemsbach - 24:25 (14:13)

06.12.2014 - TV Hemsbach vs. SV Waldhof Mannheim - 28:24 (16:13)

14.12.2014 - HSG St. Leon / Reilingen II vs. TV Hemsbach - 34:31 (14:11)

11.01.2015 - HC MA-Neckarau vs. TV Hemsbach - 25:32 (12:16)

24.01.2015 - TG Laudenbach vs. TV Hemsbach - 32:28 (17:14)

07.02.2015 - TV Hemsbach vs HSG Lussheim 33:23 (15:11)

21.02.2015 - TV Hemsbach vs. Spvgg Ilvesheim 32:30 (20:17)

07.03.2015 - TV Hemsbach vs. TV Oberflockenbach - 24:19 (12:9)

15.03.2015 - HG Oftersheim-Schwetzingen III vs. TV Hemsbach - 25:32 (14:15)

21.03.2015 - TSV Birkenau II vs. TV Hemsbach - 20:25 (9:13)

28.03.2015 - TV Hemsbach vs. TV 1892 Friedrichsfeld - 22:20 (11:10)

19.04.2015 - SV Waldhof Mannheim vs. TV Hemsbach  23:26 (12:11)

27.04.2015 - TV Hemsbach vs. HSG St. Leon/Reilingen - 26:25 (11:13)